The Nun Poster

„The Nun 2“ angekündigt? Was bedeutet das Ende?


Helena Ceredov  

„The Nun“ hat am Wochenende nach der Kinopremiere einen Senkrechtstart hingelegt. In Deutschland thront das „Conjuring“-Spinoff seitdem auf Platz Eins. Die US-Einspielergebnisse fallen ebenfalls ordentlich aus. Heißt es, dass „The Nun“ einen 2. Teil bekommt? Und wenn ja, wie geht es nach dem Ende weiter?

The Nun“ hat allein in den USA schon am ersten Wochenende 133 Millionen US-Dollar eingespielt. Damit ist das „Conjuring“-Franchise die finanziell erfolgreichste Filmreihe mit R-Rating und das sogar noch vor „Alien. Bei so üppigen Einspielergebnissen sollte eine Fortsetzung eigentlich nur eine Frage der Zeit sein. Studio Warner hat sich zwar noch nicht offiziell zu „The Nun 2“ geäußert, geht man von den bisherigen Einnahmen aus, stehen die Chancen jedoch ziemlich gut.

„The Nun“: Die wahre Geschichte hinter den neuen „Conjuring“-Film

Unsere Kritik zu „The Nun“ ist nicht so positiv ausgefallen. Doch die Zuschauer haben ohnehin das letzte Wort

„The Nun 2“ noch nicht bestellt: Das „Conjuring“-Universe geht trotzdem weiter

Auch ohne den 2. Teil ist die Zukunft des „Conjuring“-Universe sicher. Neben „Conjuring 3“ plant Warner noch ein weiteres Spinoff namens „The Crooked Man“, das wie „The Nun“ auf einer gleichnamigen Gruselfigur aus dem 2. Teil basiert. Das Studio hat noch keine Starttermine für beide Filme bekannt gegeben. Falls „The Nun 2“ tatsächlich bestellt wird, gehen wir davon aus, dass die Fortsetzung frühestens nach den bereits geplanten Filmen erscheint.

Das Ende von „The Nun“ erklärt. So könnte die Geschichte weitergehen (Achtung, Spoiler!)

Am Ende von „The Nun“ wurde Dämon Valak scheinbar zurück in die Hölle verbannt. Nonne Irene (Taissa Farmiga), Vater Burke (Demián Bichir) und „Frenchy“ (Jonas Bloquet) können „fast“ unbeschadet aus dem Horrorkloster entkommen. Die Betonung liegt auf fast. Frenchy, der in Wirklichkeit Maurice heißt, hat ein umgedrehtes Kreuz in den Nacken gebrannt bekommen. Das bedeutet, dass Valak sich in ihn statt in Irene eingenistet hat. Der Verdacht erhärtet sich 20 Jahre später, als Ed (Patrick Wilson) und Lorraine Warren (Vera Farmiga) Aufnahmen von einem besessenen Farmer vorführen. Dabei handelt es sich um Maurice, durch den Lorraine das erste Mal mit Valak in Kontakt kommt.

Die Figur des Maurice basiert übrigens auf einem realen Fall. 1985 führten die echten Warrens einen Exorzismus an dem französisch-kanadischen Farmer Maurice Theriault durch. In einem Interview beschrieb Ed Warren seine Erfahrung folgendermaßen:

„Maurice blutete aus seinen Augen. Während des Exorzismus ist sein Kopf aufgeplatzt. Wir haben das alles auf Film aufgenommen. Sein Körper war mit Blasen und Kreuzen übersäht.“ Nachdem der Fall Maurice als Betrug bezeichnet wurde, ergänzte Lorraine folgendes: “ Wenn das alles nur eine psychische Krankheit oder ein Schwindel war, warum ist dann der Tisch vom Boden abgehoben? Wir haben ihn für sechs Wochen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ärzte konnte sich das nicht erklären.“

Falls Warner „The Nun 2“ tatsächlich in Auftrag gibt, könnte sich das Sequel dem Fall Maurice im Detail widmen. Darüber hinaus vergehen zwischen der ersten Begegnung der Warrens mit Valak und den Ereignissen in „Conjuring 2“ ein paar Jahre. Ein möglicher 2. Teil könnte diese Lücke schließen und zeigen, wie Valak nach Großbritannien gekommen ist, wo er dann Familie Hodgson terrorisiert.

Das große "Conjuring"-Quiz: Nur wahre Fans schaffen 8 von 10 Fragen!

 

 

Hat dir "„The Nun 2“ angekündigt? Was bedeutet das Ende?" von Helena Ceredov gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare